Das Futter

Man ist, was man isst, heißt es. Das gilt nicht nur für uns Menschen. Auch bei Schweinen bestimmt das Futter die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere. Gemeinsam mit Spezialisten der Universität Gent haben wir in eingehende Untersuchungen die Zusammensetzung unseres Schweinefutters entwickelt. Wichtig dabei waren für uns drei Kriterien:

1. Der Geschmack und die Zartheit des Fleisches

Für die Wahl von Olivenöl als Fettquelle für das Futter gibt es einen ganz bestimmten Grund: Olivenöl verbessert den Geschmack des Fleisches, macht es zarter und saftiger. Gemäß unserem Fütterungsprogramm erfolgt die Fettzugabe zum optimalen Wachstumszeitpunkt der Tiere.

2. Ihre Gesundheit

Keine gesunde Küche ohne Olivenöl, so lautet die allgemeine Empfehlung. Olivenöl enthält wenig gesundheitsschädliche gesättigte Fettsäuren und viele einfach ungesättigte Fettsäuren. Da unsere Schweine dieses Öl mit ihrem Futter aufnehmen, ergibt sich für das Schweinefett eine ähnlich günstige Zusammensetzung der Fettsäuren. Ein Beitrag zur Vermeidung von Herz- und Gefäßkrankheiten!

3. Eine feste Formel

Die Zusammensetzung unseres Schweinefutters stützt sich auf wissenschaftliche Studien. Das Grundfutter besteht aus einer Mischung von reinem Getreide (Weizen, Gerste, Mais), Fasern und Eiweiß. Diesem Mix fügen wir als Fettquelle Olivenöl hinzu. Durch den rigorosen Einhalt dieser Zusammensetzung können wir die konstante Qualität unseres hochwertigen, zarten Schweinefleisches garantieren.